Tierschutzverein
Freital und Umgebung e.V.

Buddy < Zurück zu Hunde

Besonderheit:Vermittlungshilfe

Hallo, ich bin Buddy, ein Stafford-Mischling und bin knapp fünfeinhalb Jahre alt. Mit 9 Monaten kam ich in mein jetziges und mittlerweile drittes Zuhause. Früher habe ich mich mit anderen Hunden – je nach Sympathie – mal mehr mal weniger gut verstanden. Mittlerweile kann ich andere Hunde überhaupt nicht mehr ausstehen. Wahrscheinlich liegt das auch an meiner Kastration, welche mit eineinhalb Jahren durchgeführt wurde. Generell bin ich seitdem eher schwierig von meinem Verhalten her. Fremden Menschen bin ich auch sehr skeptisch gegenüber, vor allem, wenn sie sich meiner Familie oder meinem Grundstück nähern oder mich direkt streicheln wollen… so kam es auch, dass ich letztes Jahr eine fremde Person, die unwissentlich mein Revier betreten hat, in die Hand Biss. Dieser Vorfall belastet mein Frauchen seitdem psychisch sehr. Sie traut sich mittlerweile überhaupt nicht mal mehr zu, mit mir spazieren zu gehen, und in meinem großen Garten darf ich auch nur noch an der Schleppleine raus. Sie sagt, nach dem Vorfall letztes Jahr hat sie viel zu viel Angst und weiß nicht, was als Nächstes passieren könnte. Generell haben sich unsere familiären Verhältnisse mittlerweile stark verändert. Herrchen und Frauchen sind sehr sehr viel arbeiten, wodurch immer weniger Zeit für mich bleibt. Und nun ist auch noch ein weiteres Baby unterwegs, sodass alle demnächst noch weniger Aufmerksamkeit, Zeit und Energie für mich haben. Herrchen & Frauchen fällt die Entscheidung, mich weg zu geben alles andere als leicht, sagen sie, aber sie wollen nur das Beste für mich und meine Zukunft. Ich selbst verstehe das alles nicht… Ich bin eigentlich nicht böse. Früher hab ich doch auch Alles und Jede/n gemocht und war immer neugierig. Mittlerweile bin ich nur noch zu meiner Familie und mir sehr bekannten & vertrauten Menschen immer freundlich, neugierig und aufgeweckt. Abends kuschel ich mich am liebsten mit Frauchen & Herrchen auf dem Sofa unter die Decke. Und auch zu unserer Katze pflege ich ein freundschaftliches und verspieltes Verhältnis. Ich bin ein Dickkopf, ich habe auch noch viel Energie und Kraft. Ich tobe und spiele gerne mal. Wenn ich vertrauen zu Jemandem gefasst habe, dann kuschel ich auch gerne und lass mich gerne ausgiebig kraulen.Ich möchte ausgelastet werden und deine volle Aufmerksamkeit bekommen. Aber vor allem will ich doch nur eins: ein Leben in einem schönen Zuhause . Mit einem Herrchen oder Frauchen, der/die in aller erster Linie die nötigen Erfahrungen und Durchsetzungskraft mit „solchen Hunden wie mir“, aber auch viel Verständnis, Liebe, Ruhe und Zeit für mich hat. Andere Hunde dulde ich wie gesagt überhaupt nicht – aber vielleicht erlerne ich das mit deiner Unterstützung doch noch einmal und vielleicht schaffen wir es gemeinsam sogar meine Sozialkompetenzen zu verbessern. Achso, Kinder mag ich eigentlich auch nicht mehr, seitdem bei mir zuhause eins wohnt – die sind immer so laut, wollen mich ständig anfassen und stören einfach meine Ruhe… Tierärzte sind mittlerweile auch doof, aber Niemand geht gern zum Arzt, oder? Selbstverständlich bin ich stubenrein. Und auch mehrere Stunden alleine zu bleiben, ist für mich gar kein Problem. Ich wohne derzeit im östlicheren Teil von Sachsen. Bitte bitte, vielleicht kannst du mir helfen, eine bessere Zukunft zu haben und mich vor dem Tierheim oä zu bewahren . Ich werde mich dafür mit lebenslanger Treue und Loyalität bei dir bedanken.

Kontakt unter 01624048961

Bitte beachten Sie: Die Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Das Verhalten in familiärer Unterbringung kann deshalb von den Beschreibungen abweichen.

< Zurück zu Hunde