Tierschutzverein
Freital und Umgebung e.V.

Fritzi < Zurück zu Vermittelt

Hallo, liebe Tierheimfreunde, heute wird es Zeit, dass ich mich bei euch melde. Ich bin Fritzi und war als Fundkatze erst in Freital, dann in Reichstädt. Seit 27.02.2024 habe ich ein schönes Zuhause in Malter gefunden. Meine Katzeneltern hatten es am Anfang ziemlich schwer mit mir. Erst habe ich mich für drei Tage im Lüftungsschacht des Kamines verkrochen. Das haben mir meine Katzeneltern dann verkümmelt. Als ich mal zum Fressen rausgekommen bin, haben sie das Loch mit einem Gitter verschlossen. Dann habe ich Ihnen wochenlang aufs Sofa gemacht. Gottseidank haben meine Eltern nicht geschimpft sondern sich immer was Neues einfallen lassen, andere Katzenstreu, anderes Katzenklo, zwei Schaffelle weggeworfen, Inkontinenzunterlagen aufs Sofa gelegt und jeden Tag die Sofadecke gewaschen. Nach zwei Wochen habe ich dann aufgegeben – die waren immer noch lieb zu mir! Ich durfte das ganze Haus durchstreifen und es war immer jemand da. Ich habe viele schöne Verstecke gefunden und mein Katzenpapa hat mir einen wunderschönen Spiel  und Kratzbaum gebaut aus Birkenstämmen, Hanf und wunderbaren Kuschelecken und Spielzeug. Bei schönem Wetter durfte ich schon mal an der Fliegentür meinen Freund, Kater Purzel vom Nachbarn beschnuppern. Wir hatten uns viel zu erzählen und ich habe dann so gebettelt dass ich raus durfte. Das hat mein Frauchen zugelassen, obwohl ich mich von ihr noch gar nicht greifen ließ und immer panisch weggelaufen bin, wenn mir jemand zu Nahe kam. Ich hatte immer noch in Erinnerung, wie stressig das mit dem Kescher fangen im Tierheim war Jetzt endlich habe ich begriffen, dass die beiden total lieb zu mir sind, nun dürfen sie mich nach Herzenslust kraulen, mir das Fell bürsten und ich freue mich immer ganz sehr, wenn die beiden zu Hause sind. Dann kann ich mich gar nicht entscheiden, bei wem ich mich dazu lege. Ich darf raus wenn ich will, komme aber mehrfach am Tag kontrollieren, ob alles in Ordnung ist. Die ersten Revierkämpfe habe ich auch gewonnen – Diese Katze kommt mir nicht auf mein Grundstück, da gibt es Dresche Nur eines habe ich nicht verstanden – die Maus, die ich meinen Katzeneltern gefangen und geschenkt habe und die ich vor denen ihre Futterstelle gelegt habe, fand ich dann auf dem Komposthaufen wieder.

< Zurück zu